Besuchen Sie auch unsere Unterstützer:
Sie sind nicht angemeldet.
Anmelden
Streckenflugwoche Canitz 2019 - Startseite

Ausschreibung internationale 27. Canitzer Streckenflugwoche

  1. Ziel der Veranstaltung:

    Spaß, Freude und das Erlebnis Streckensegelflug stehen bei uns im Vordergrund. Es werden vor allem Streckenflugerfahrungen in lockerer Atmosphäre und unter Teilnahme erfahrener Wettbewerbspiloten gesammelt. Gleichzeitig sollen die Flüge zur DMSt und der Deutschen Rangliste-Segelflug wertbar sein,

    Ermittlung des Siegers in der 27. Canitzer Streckenflugwoche:


    • mit Siegerpokal für Segelflugzeuge mit Index bis 106 (Clubklasse)
    • mit Siegerpokal für Segelflugzeuge mit Index 107-110 (15m/Standard Klasse)
    • mit Siegerpokal für Segelflugzeuge mit Index größer gleich 110 (Gemischte Klasse)

    Veranstalter/Ausrichter

    Veranstalter und Ausrichter ist der:
    Segelfliegerclub Riesa-Canitz e.V.
    Siedlungsstr. 51, 01591 Riesa
  2. Ort und Termine

    Ort: Flugplatz Riesa-Canitz
    Termin: 20.05.2021 bis 29.05.2021
    Anmeldung: ab 15.10.2020, 08:00 Uhr lcl bis 15.04.2021, 24:00 Uhr lcl
    Teilnahmebestätigung: erfolgt auf unserer Homepage
    Anreise: ab Mittwoch, 19.05.2021 möglich
    Training: am Donnerstag, 20.05.2021 (kein Pflichttraining)
    Eröffnungsbriefing: Freitag, 21.05.2021 09:00 Uhr
    Wertungstage: 21.05.2021 bis 29.05.2021
    Siegerehrung/Abschlussfeier: Sonnabend, 29.05.2021, ca. 20:00 Uhr
  3. Allgemeine Regeln

    4.1. Für die Durchführung des Wettbewerbs gelten der Code sportif und die Wettbewerbsordnung des DAeC in den gültigen Fassungen.
    Abweichungen davon sind in den Durchführungsbestimmungen geregelt.
    4.2. Gestartet wird im Flugzeugschlepp oder Eigenstart.
  4. Teilnehmer

    Teilnehmen können weltweit alle interessierten Pilotinnen und Piloten. Ein Wechsel der verantwortlichen Piloten ist erlaubt.

    Die Teilnehmerzahl ist auf 75 Flugzeuge begrenzt. Bei einer größeren Anzahl von Anmeldungen erfolgt die Teilnahmebestätigung nach Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung.

    Weitere Teilnehmer können sich auf der Warteliste anmelden, wobei sich hier der Veranstalter vorbehält, Wildcards für traditionelle Teilnehmer bei entsprechenden Absagen im Teilnehmerfeld zu vergeben.
  5. Klasseneinteilung und Allgemeines

    1. Gestartet wird in der Clubklasse, 15m/Standard Klasse und in der Gemischten Klasse. Der Veranstalter behält sich vor, die Klassen bei zu großer oder zu kleiner Teilnehmerzahl nochmals zu ändern.
    2. Das Flugzeug muss ordnungsgemäß zugelassen sein. Es muß mit einem Flarm oder kompatiblen Gerät ausgerüstet sein. Die Dokumentation hat mit einem Logger zu erfolgten
    3. Die Auswertung erfolgt mit dem Programm „soaringspot“. Die Ergebnisse werden auf der Wettbewerbsseite veröffentlicht.
    4. Rücktransporte von Außenlandungen sind durch das Starterfeld und deren Helfer durchzuführen bzw. zu organisieren.
  6. Teilnahmebedingungen

    • Gültige Segelfluglizenz mit gültiger F-Schlepp- oder/und Eigenstartberechtigung, gültiges Medical
    • Zustimmung des Vereinsvorstandes bei Vereinsflugzeugen oder Zustimmung des Eigentümers
    • Unterschriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters, wenn der Teilnehmer das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat
    • Vollständige Ausfüllung des elektronischen Anmeldeformulars und rechtzeitige Rücksendung der vom Veranstalter übersendeten pdf Datei „Anmeldung und Enthaftungserklärung "
    • Übersendung der aus dem Logger direkt ausgelesenen LoggerID=igc.file bis zum 10.05.2021 per mail oder per upload im entsprechendem Upload-Bereich auf dieser Internetseite
  7. Nenngeld

    Das Nenngeld beträgt 200,00~€ pro Flugzeug und enthält die Kosten für den Abschlussabend für eine Person. Das Nenngeld wird jedem Teilnehmer per mail am 01.02.2021 in Rechnung gestellt und dann per Lastschrift zum 15.02.2021 eingezogen. Dazu ist die übersendete Einzugsermächtigung bis 31.01.2021 an scholz_lutz@gmx.de oder scholz_oliver@gmx.de zu schicken.
    Die vorliegende Einzugsermächtigung ist Voraussetzung für eine Teilnahmebestätigung. Ist der Einzug des Nenngeldes am 15.02.2021 nicht möglich, erfolgt die automatische Löschung der Meldung. Bei einer Absage bis zum 15.02.2021 wird das volle Nenngeld zurückgezahlt. Bei einer Absage bis 15.03.2021 werden 50 % erstattet. Danach ist eine Erstattung nicht mehr möglich, es sei denn, dass auf Grund der Pandemie (Corona) der Wettkampf behördlich untersagt wird. In diesem Fall erstatten wir natürlich 100 %.
  8. Unterkunft und Verpflegung

    1. Am Flugplatz besteht die Möglichkeit zum Camping
      8,50 € pro Person und Tag (inkl. E-Anschluss und Dusche)
      Die Campinggebühren werden im Anschluss an den Wettkampf per Lastschriftverfahren vom Veranstalter eingezogen. Eine entsprechende Einzugsermächtigung ist vom Teilnehmer bei der lokalen Anmeldung zu erteilen.
    2. Die Verpflegung erfolgt als Selbstversorger am Frühstückswagen bzw. abends Getränke am Bierwagen.
  9. Startgebühren

    1. Ein F-Schlepp auf 600 m (AAL) wird mit ca. 42,00 € berechnet. (Abhängig vom Benzinpreis; Änderungen in Abhängigkeit des Benzinpreises vorbehalten!)
    2. Ein Windenstart (nur im Training oder bei Fun- und Helferfliegen) kostet 6,00 €
    3. Ein Eigenstart kostet 6,00 € Handlingsgebühr
    Die Startgebühren werden im Anschluss an den Wettkampf per Lastschriftverfahren vom Veranstalter eingezogen. Eine entsprechende Einzugsermächtigung ist vom Teilnehmer bei der lokalen Anmeldung zu erteilen.
  10. Anmeldung, Schriftwechsel

    Die Anmeldung erfolgt mit dem elektronischen Anmeldeformular auf www.stfw.segelwiese-canitz.de "Anmeldung", ein entsprechendes pdf-Dokument wird dann an die Teilnehmer übersendet und ist per Mail unterschrieben zu übersenden. Die Enthaftungserklärung ist am Anreisetag nochmals im Original vorzulegen.
    Sämtlicher Schriftverkehr bzw. Anfragen zur 27. Canitzer Streckenflugwoche sind an:
    Segelfliegerclub Riesa-Canitz e.V.
    Siedlungsstraße 52
    01591 Riesa
    Tel. 03525/872321
    Fax. 03525/875272
    eMail: Scholz_lutz@gmx.deoderScholz_oliver@gmx.de

    zu richten.
  11. Haftung und Rechtsweg

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären mit der Abgabe der Anmeldung, dass sie – außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit – auf alle Schadensersatz­ansprüche gegenüber dem Veranstalter sowie dessen Organe und Erfüllungshilfen verzichten. Dieser Verzicht gilt nicht soweit und in der Höhe, als ein Versicherer einen Anspruch anerkennt und begleicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären ferner für sich und ihre Mannschaft, dass sie die Vorschriften der Ausschreibung in allen Punkten anerkennen.

    Soweit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem in fremdem Eigentum stehenden Flugzeug am Wettbewerb teilnehmen, erklärt der Eigentümer des Flugzeuges, dass er mit der Haftungsbeschränkung für Ansprüche wegen eines Schadens an seinem Flugzeug einverstanden ist.

    Bei Minderjährigen ist die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  12. Wettbewerbsleitung

    Wettbewerbsleiter: Oliver Scholz
    stellv. Wettbewerbsleiter: Lutz Scholz
    Sportleiter: Ronny Scholz
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Sportliche Grüße
Oliver Scholz (Wettbewerbsleiter), Lutz Scholz (stellv. Wettbewerbsleiter), Ronny Scholz (Sportleiter)
 
Eloquence_CMS 0.20.1
2007-2020, Friedrich Preuß